Bananen-Schokoladen-Chip-Muffin

Posted on 1 Comment 1 min lesen 1136 Ansichten
Kennt ihr das ihr geht einkaufen und denkt Euch „Bananen – könnt ich mal wieder mitnehmen“. Zuhause angekommen, werden die Bananen nicht beachtet das sie noch zu grün zum Essen sind. Ein paar Tage später werden sie nicht gegessen, weil sie zu braun sind. Wobei sie dann eigentlich am besten schmecken das sie sehr süß sind.

Was macht man nun mit den Bananen? Muffins

Nicht vergessen – Du benötigst ein Muffinblech und die die dazugehörigen Papierförmchen.

ZUTATEN:

4 Bananen, reif bis sehr reif
(braune bist schwarze Flecken wäre prima) also die, die im Obstkorb liegen
2 Eier – Größe M
190 g Mehl – Type 405
130 g Zucker (Xucker)
100 g Schokotröpfchen (auch von Xucker) die sind ohne Gentechnik, vegan, ohne Zuckerzusatz
80 ml Pflanzenöl, neutral – z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl
1 1/2 TL Backpulver (ca. 6g)

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
In einer Schüssel Mehl und Backpulver sieben und mit den Schokotröpfchen vermischen.
Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
In einer Schüssel die Eier verrühren und dann langsam den Zucker hinzugeben und das Pflanzenöl.
Jetzt hebst Du die Bananen unter und zum guten Schluss kommt das Mehlgemisch dazu. Bitte so lang rühren, das es einen glatten Teig gibt.Ds Muffinblech mit den Papierbackförmchen auslegen und den Teig darin verteilen.

Die Muffins im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 20-25 Minuten backen.
GUTEN APPETIT.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Hast Du das Rezept probiert?  Wie findest Du es? Ich freue mich über Lob, Kritik oder Tipps.

Muss ich unbedingt wieder machen
10
Lecker
9
Durchschnittlich
8
9.0
9.0Overall Score
DIANA
signature

Subscribe so you don’t miss a post

Sign up with your email address to receive news and updates!

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Comment
  • Elizabeth
    September 11, 2015

    There may be others champing at the bit, but Ralph Lauren’s spring collection proves that he remains the master of all-American fashion. From the blue-and-white striped top paired with a navy floral skirt and accented with a neck scarf, to the matching twinset—its cardigan tied at the waist of a pair of periwinkle pants—the effort was a welcome departure from the decadence we so often expect from a fashion show. (Well, at least most fashion shows.) Lauren also made a great case for the brown leather belt. It will certainly be at the top of many spring shopping lists

Previous
Kleiner Test
Bananen-Schokoladen-Chip-Muffin